Chronik Renaltner

Showroom

Blumenauweg 6
94099 Ruhstorf

Montag - Donnerstag
09:00 - 16:00 Uhr
sowie nach Absprache

Angebot

Interesse am
Leben auf der
Sonnenseite?

→ Beratung vereinbaren

Unsere Partner

Hochwertigste Materialen und Produkte sichern die hohe Qualität unserer Glaskonstruktionen. →

1900

Franz Renaltner betrieb eine kleine Schreinerei in Sulzbach am Inn.
Er arbeitete hauptsächlich im Ort; wenn er „auswärts“ tätig war wurden die Arbeiten auf der „ Ster“ meist vor Ort angefertigt;
hierfür gab´s Übernachtung und Essen als Entlohnung.

1922

1922

Max Renaltner ( mein Großvater ) hat die Schreinerei von seinem Vater Franz übernommen und führte diese in seinem Sinn weiter. Es wurde ebenso alle Arbeiten im und um den Betriebsstandort Sulzbach ausgeführt. Er beschäftigte bereits 3 Mitarbeiter.

1968

1968

Max Renaltner sen. übergab den Betrieb an seinen
Sohn Max. Diesem wurde der Standort in Sulzbach
bald zu eng.

1972

Die ursprüngliche Werkstatt in Sulzbach platze aus allen Nähten, es waren auch keine Erweiterungsmögichkeiten mehr vorhanden; somit wurde ein neuer Standort gesucht - und gefunden...

In Ruhstorf wurden 1971 gebaut und nach der Fertigstellung 1972 umgezogen

1980

1980

Ein Büro- bzw. Verwaltungstrakt wurde angebaut. Die Produktionsfläche wurde ebenfalls wieder vergrößert. Außerdem wurden weitere Lagerflächen angebaut. Es wurden ca. 20 Mitarbeiter beschäftigt.

1983

Produktions- und Lagerflächen wurden ein weiteres Mal vergrößert.

1985

Zu dieser Zeit waren ca. 40 Mitarbeiter beschäftigt. Im Februar 1985 richtete ein Großbrand in den Produktionsräumen einen Schaden von ca. 1,5 Millionen DM an.
Eine rasche Instandsetzung des Brandschadens ermöglichte jedoch bald wieder eine reibungslose Produktion.

1988

Der erste Wintergarten wurde gebaut. Mit einfachen Mitteln und der Kooperation zusammen mit einem Glaser- und einem Spenglerbetrieb entstand der erste Wintergarten aus Holz. Das diesem ersten Objekt bis heute mehr als 1000 Glaskonstruktionen folgten, hätte man damals nicht zu hoffen gewagt.

1993

Die Technologie wurde immer ausgefeilter, die Konstruktion immer durchdachter. In dieser Zeit entstand der erste Holz-Aluminium-Wintergarten. Es fand mehr und mehr eine Spezialisierung im Bereich Glasbau / Wintergärten statt.

1998

Um die Qualität weiter sicherzustellen und die Weiterentwicklung unserer Glaskonstruktionen voranzubringen, sind wir dem Wintergartenfachverband beigetreten, eine Vereinigung von qualifizierten Wintergartenherstellern ( deutschlandweit )

1999

Mein Vater Max hat seinen Betrieb an mich übergeben und hat sich mehr und mehr aus dem operativen Geschäft zurückgezogen.

2001

2001

Das Bürogebäude und der Ausstellungsraum wurden modernisiert. Außerdem wurde mit den Glasbauten bedingt durch die Spezialisierung  der Lieferradius auf ca. 300 km ausgedehnt. Zu dieser Zeit waren ca. 35 Mitarbeiter beschäftigt.

2002

Für den Möbelbau / Möbelmanufaktur wurde in ein CNC-Bearbeitungszentrum investiert. Trotz stetiger Modernisierung des Maschinenparks ist der handwerkliche Bereich und die Handarbeit noch zentraler Punkt in unserem Betrieb.

2006

2006

Eine Glaskonstruktion wurde nach Peking verkauft und montiert. Selbst in China hat sich die Qualität Made in Ruhstorf bewährt.

2008 bis heute

Derzeit werden 30 hochqualifizierte Mitarbeiter beschäftigt
diese setzen sich aus 6 Meistern, 1 kaufmänn. Angestellter 17 Facharbeitern , 2 Helfern und 4 Auszubildenden zusammen.

2011

2011

Neubau unserer Wintergartenausstellung.

2012

Fertigstellung und Einweihung der Ausstellung.

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wie Cookies setzen. Weiterlesen …